Abschirmkammer des Ganzkörperzählers

Beschreibung:

Der Ganzkörperzähler (GKZ) wurde im 1.Quartal 2015 für die Inkorporationsmessstelle im Gebäude 890 des Vereins für Kernverfahrenstechnik und Analytik Rossendorf e.V. (VKTA) errichtet.

Hier werden entsprechend § 41 StrlSchV für das Sächsische Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) des Freistaates Sachsen Messungen gemäß der Richtlinie für die physikalische Strahlenschutzkontrolle zur Ermittlung der Körperdosis (RiPhyKo) durchgeführt.

Die Abschirmkammer besitzt äußere Abmessungen von 2800 x 2300 x 2550 mm (LxBxH) und hat ein Gesamtgewicht von ca. 43,6 Tonnen. Um die erforderliche Abschirmwirkung erzielen zu können, besteht sie aus einer allseitig 150 mm dicken Umhausung aus aktivitätsarmen Stahl (<0,1 Bq/kg) in Sandwichbauweise und einer zusätzlich allseitigen Innenauskleidung aus 4 mm dickem aktivitätsarmen Blei (1,7 Bq/kg) sowie 5 mm dickem Elektrolytkupfer (<0,1 Bq/kg). Die Kammerdecke ist als 50 mm starke Stahlabschirmung mit einer Deckschicht aus 50 mm Bleinormsteinen ausgeführt. Die Tür der Abschirmkammer hat ein Gesamtgewicht von 3,2 Tonnen und verfügt über einen hydraulischen Antrieb.

In der zweiten Bauphase (Quartal II/III 2015) wurde der Innenausbau der Kammer durchgeführt.

Die technische Ausrüstung des Ganzkörperzählers besteht aus folgenden Komponenten:

  • zwei Positioniereinrichtungen mit Steuerung zum Einrichten der Detektoren in die jeweils erforderliche Messgeometrie
  • zwei HPGe-Halbleiterdetektoren mit Stirlingkühlung (Model BE5030P-CP5-F-RDC-10, Fa. Canberra Semiconductor N.V., Belgien) mit den erforderlichen Elektronikeinheiten
  • das Verkabelungssystem für die einzelnen Komponenten
  • die  Kommunikationseinrichtungen
  • einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) zur Aufrechterhaltung der Steuerungsfunktionen bei einem Ausfall der Spannungsversorgung
  • einer stromlosen Notöffnungshydraulik, die das automatische Öffnen der 3,2 t schweren Eingangstür bei Stromausfall gewährleistet
Top